kanzlei dearth

beratung für
Gesell­schafter

beratung für

gesell­schafter

Gestaltung des Gesell­schafts­ver­trags

Der Meinungsbildung im Gesell­schafter­­kreis kommt eine ent­­schei­den­de Be­deu­tung für den unter­­neh­meri­schen Er­folg zu. Die grund­legen­den Ent­schei­dun­gen über die Aus­rich­tung von Unter­­neh­men trifft die Gesell­­schafte­r­ver­samm­lung. Da­bei sind die Rech­te von Mehr­heits- und Minder­heits­gesell­schaf­ter mit­ein­an­der in Aus­gleich zu brin­gen. Zwei-Per­so­nen-Ge­sell­schaf­ten be­nö­ti­gen Vor­sor­ge um nicht in eine Patt-Situ­ation zu ge­ra­ten.

Familien­gesell­schaf­ten brau­chen be­son­dere Rege­lung, da­mit ver­schie­dene Stäm­me im Gesell­schafter­kreis zu ih­rem Recht kom­men. Durch sorg­fäl­tige vor­aus­schauen­de Ge­stal­tung des Gesell­schafter­ver­hält­nisses kön­nen Kon­flik­te und Streit unter den Ge­sell­schaf­tern ver­mie­den wer­den. Recht­liche Be­glei­tung bei der Vor­be­rei­tung und Durch­füh­rung von Ge­sell­schaf­ter­ver­samm­lun­gen sichert das rechts­wirk­same Zu­stande­kom­men von Ge­sell­schafter­be­schlüs­sen ab.

 

Neben­verein­barungen zum Gesell­schafts­vertrag

Neben den Rege­lun­gen im Gesell­schafts­ver­trag kommt so­ge­nann­ten Gesell­schafter­ver­ein­ba­run­gen oder Kon­sortial­ver­trä­gen eine wich­tige prä­ven­tive Rol­le zu, um Kon­flik­te zu ver­mei­den. An­ders als Gesell­schafts­ver­träge und Sat­zun­gen, die stets für jeder­mann öffent­lich ein­seh­bar sind, bie­ten Ge­sell­schaf­ter­ver­ein­ba­run­gen den Vor­teil der Ver­trau­lich­keit. Dort las­sen sich z.B. Stimm­bin­dun­gen, zu­stim­mungs­be­dürf­tige Ge­schäf­te, die Mo­da­li­täten des Ein- oder Aus­tritts aus einer Gesell­schaft, Fra­gen der Ab­fin­dung oder des nach­folge­be­rech­tigten Per­sonen­krei­ses kon­kret re­geln, oh­ne dass dies pu­blik ge­macht wer­den muss.

 

Gesell­schafter­streit

Lässt sich eine Aus­ein­ander­set­zung im Gesell­schafter­kreis nicht ver­mei­den, gilt es schnell wirt­schaft­lich sinn­vol­le Lö­sun­gen zu fin­den, um einen nach­hal­ti­gen Scha­den vom Unter­neh­men ab­zu­wen­den. Ein Gesell­schafter­streit kann zu einer Si­tu­ation füh­ren, die das Unter­neh­men lähmt und füh­rungs­los macht. Wird der Kon­flikt öffent­lich aus­ge­tra­gen, lei­den Re­pu­tation und gu­ter Ruf der Fir­ma. Ein Gesell­schafter­streit ge­fähr­det so die Grund­la­gen des wirt­schaft­lichen Erf­olgs und stellt eine erns­te Kri­se im Lebens­zyklus eines Unter­neh­mens dar. Das Gesetz bie­tet Ansatz­punk­te für Lö­sun­gen, in­dem es das zwangs­weise Aus­schei­den von Gesell­schaf­tern über den Aus­schluss oder die Ein­zie­hung der Be­teili­gung re­gelt. Der vor Ge­richt aus­ge­tra­ge­ne Streit soll­te den­noch ver­mie­den wer­den. Hier­für ist früh­zei­tige recht­liche Be­glei­tung rat­sam.

 

weitere Beratungs­bereiche

unternehmer

 Als Unter­­neh­­mer brau­­chen Sie Be­­ra­­ter, de­­nen unter­­neh­­me­­ri­­sches Den­­ken ver­­­­traut ist. Sie er­­war­­ten von Ih­­ren Be­­ra­­tern, dass Ge­­stal­­tungs­­auf­­ga­­ben krea­­tiv und ef­­fi­­zient ge­­löst wer­­den.

mehr erfahren

geschäftsführer

Geschäfts­füh­rer tra­gen die Haupt­ver­ant­wor­tung für den lau­fen­den Ge­schäfts­be­trieb eines Unter­neh­mens. Un­ab­hän­gig da­von, ob die Ge­schäfts­füh­rung vom In­ha­ber wahr­ge­nom­men wird (so­ge­nann­te Ge­sell­schaf­ter-Ge­schäfts­füh­rer) oder ob nicht am Un­ter­neh­men be­tei­lig­te Drit­te (so­ge­nann­te Fremd­ge­schäfts­füh­rer) in der Un­ter­neh­mens­lei­tung ak­tiv sind.

mehr erfahren

Gründer eines Start-ups

Bereits bei der Grün­dung eines Start-Ups kön­nen die Wei­chen durch in­telli­gen­te recht­li­che Ge­stal­tung auf Wachs­tum und Sta­bi­li­tät ge­stellt wer­den. Die Wahl der Rechts­form, die grund­le­gen­den Ver­ein­ba­run­gen zwi­schen den Grün­dern und die recht­li­che Aus­ge­stal­tung des Unter­neh­mens­trä­gers ent­schei­den mit über den er­folg­rei­chen Start.

mehr erfahren

Frei­berufler

Anwälte, Steuer­be­ra­ter und Wirt­schafts­prü­fer, Ärz­te, Zahn­ärz­te und Tier­ärz­te, Ar­chi­tek­ten und In­ge­nieu­re – An­ge­hö­ri­ge freier Be­rufe schlie­ßen sich oft­mals zur ge­mein­sa­men Berufs­aus­übung zu­sam­men.

mehr erfahren

Aufsichts­rat & Bei­rat

Die Rolle von Über­wa­chungs­gre­mien ist im Wan­del. Schlag­wor­te wie „Cor­po­rate Gover­nance“ und „Com­pliance“ prä­gen die Dis­kus­sion. Man­dats­trä­gern in Auf­sichts­rä­ten, Bei­rä­ten oder Ver­wal­tungs­rä­ten ob­liegt eine gro­ße Ver­ant­wor­tung für re­gel­kon­for­men Ent­schei­dun­gen im Un­ter­neh­men.

mehr erfahren

Work

Kanzlei Dearth

kontakt

bürozeiten

Mo. - Fr. 9.00 - 18.00 Uhr

Gesprächstermine nach Vereinbarung

Wir freuen uns auf Ihren Anruf